Aktion: Sichere dir 400 Euro garantiere Auszahlung!
Aktion: Sichere dir 400 Euro garantiere Auszahlung!

THG-Quote verkaufen: Anbieter-Vergleich & Tipps für den Quotenhandel 2022
Geld mit deinem E-Auto verdienen!

geld-für-eAuto

8 Erfahrungsberichte

Auf der Plattform geld-für-eAuto kannst du dich schnell und einfach registrieren und deine THG-Quote verkaufen. Dafür bekommst du pro Elektrofahrzeug garantiert 275 Euro.

Details

JUICIFY

3 Erfahrungsberichte

JUICIFY verspricht kurze Wartezeiten bis zur Auszahlung der THG-Prämie, da es für die Kunden in Vorkasse geht.

Details

smartificate

5 Erfahrungsberichte

Bei smartificate kannst du deine Elektrofahrzeuge auf einer übersichtlich gestalteten Webseite registrieren. Pro Fahrzeug erhältst du 300 Euro für deine THG-Quote.

Details

Elektrovorteil

1 Erfahrungsbericht

Elektrovorteil bietet derzeit eine prozentual höhere Auszahlung als die meisten Mitbewerber.

Details
THG-Quote-Vergleich.orgLetztes Update 20.07.2022

THG-Quote verkaufen & mit dem E-Auto Geld verdienen

Wusstest du, dass du mit deinem E-Auto Geld verdienen kannst?

  • Automatisch,
  • jedes Jahr neu (ohne weiteren Aufwand) und
  • gesetzlich abgesichert.

Sofort beantragen

Prämie jetzt sichern


Wir erklären dir wie das geht.

Die Abkürzung THG-Quote steht für „Treibhausgasminderungsquote“.

Dabei handelt es sich um ein Förderinstrument des Bundes, das dich dafür belohnt, dass du ein E-Auto fährst und damit CO2 einsparst.

Der Hintergrund: Es gibt Unternehmen (dazu zählen beispielsweise Mineralölkonzerne), die verpflichtet sind, eine gewisse THG-Quote zu erreichen. Und genau hier setzt das Modell des Verkaufs der Treibhausgasminderungsquote an.

Du kannst als Halter eines Elektrofahrzeugs, deine CO2-Einsparungen an quotenpflichtige Unternehmen verkaufen und dadurch bares Geld verdienen.

Das ist wirklich ein „no brainer“: Du erhältst Geld. Geschenkt. Jedes Jahr.

Doch verhandeln quotenpflichtige Konzerne nicht mit Lieschen Müller. Das wäre viel zu aufwändig.

Aus diesem Grund gibt es spezielle Anbieter, die das für dich erledigen. Diese Unternehmen

  • zertifizieren deine THG-Quote
  • kaufen dir deine TGH-Quote ab
  • und verkaufen dann THG-Quoten gebündelt an große Unternehmen.

Du verkaufst also deine THG-Quote an einen solchen Anbieter und erhältst Geld.

Hier heißt es aufpassen: Die verschiedenen Anbieter bieten dir unterschiedlich viel Geld für deine THG-Quote und haben oft unterschiedliche Bedingungen für den Ankauf.

Genau deshalb ist ein Vergleich von THG-Quoten-Aufkäufern interessant. Finde heraus, wo du am meisten Geld erhältst und wo die Bedingungen für dich am besten sind:

Jetzt THG-Quoten-Aufkäufer vergleichen:

THG-Quoten-Anbieter-Vergleich

THG-Quotenhandel: Wie komme ich an das Geld?

Deine THG-Quote auf eigene Faust zu verkaufen, ist so gut wie unmöglich.

Für große Konzerne bedeutet das zu viel Verwaltungsaufwand für zu wenig Quote.

Die Plattformen für den Handel bündeln die Quoten von verschiedenen Elektrofahrzeughaltern und verkaufen diese als großes Paket an die Unternehmen.

Damit haben sie gute Chancen, den höchstmöglichen Verkaufspreis zu erzielen.

Dein Geld bekommst du bei allen Aufkäufern per Überweisung auf dein Bankkonto ausgezahlt.

Sofort beantragen

Prämie jetzt sichern

Wann erhalte ich die Barauszahlung?

Wann du deine Auszahlung erhältst, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Bei beinahe allen ist es jedoch so, dass du Geld bekommst, sobald deine THG-Quote zertifiziert und auch verkauft wurde.

Im Schnitt dauert das 6 bis zwölf Wochen.

Welche THG-Quoten-Aufkäufer gibt es?

Die Gesetzesänderung, die es nun auch Privatpersonen und Unternehmen möglich macht, mit ihren THG-Quoten zu handeln, wurde im Jahr 2022 in Kraft gesetzt. Die Anzahl der Anbieter hierfür ist bereits groß.

Hier eine Auswahl aus unserer Sicht seriöser Anbieter:

JUICIFY
JUICIFY: JUICIFY geht für seine Kunden in Vorkasse. Das Unternehmen zahlt eine feste Prämie und verspricht, die Zahlung aus deiner THG-Quote erreicht dich innerhalb weniger Tage. Solltest du die steueroptimierten Variante (250 Euro) wählen, spendet JUICIFY den überschüssigen Betrag an soziale Projekte.
carbonify
smartificate: smartificate wurde erst im Jahr 2021 gegründet und hat sich auf die THG-Quote spezialisiert. Hier bekommst du eine garantierte Auszahlung in Höhe von 250 Euro.
elektrovorteil
Elektrovorteil: Elektrovorteil bietet ebenfalls Zertifizierung und Verkauf deiner THG-Quote an. Die Provision des Unternehmens liegt bei lediglich 15 %.
E Bonus
E Bonus: E Bonus ist ein Social-Start-Up aus Stuttgart, das nachhaltig, transparent und sozial agieren will. Du erhältst 90 Prozent der vermarkteten Quote. Für das Jahr 2022 garantierte 375 Euro.
geld-für-eAuto
geld-für-eAuto: Die Registrierung hier funktioniert einfach auf der Webseite. Für deine THG-Quote erhältst du pro Elektrofahrzeug garantiert 275 Euro im Jahr 2022.
fairnergy
fairnergy: fairnergy hat sich den Kampf für eine globale Energiegerechtigkeit zum Ziel gemacht. Den Erlös aus deiner THG-Quote kannst du ganz einfach an eines der einschlägigen Projekte zum Klimaschutz spenden oder dir komplett bzw. teilweise auszahlen lassen.
Polarstern
Polarstern: Seit über 10 Jahren am Markt, verfügt Polarstern über langjährige Erfahrungen auch im Quotenhandel von Emissionspapieren. 300 Euro THG für jedes Elektroauto, entweder steueroptimierte 255 Euro plus 45 Euro Spende oder 300 Euro direkt.
THG-Börse
THG-Börse: Du kannst als Besitzerin oder Besitzer eines E-Fahrzeugs mit einer THG Prämie von 350,- EUR rechnen. Die Zahlung kann auch auf 255,- EUR steueroptimiert werden.
eQuota
eQuota: eQuota bietet dir einen flexiblen und einen fixen Tarif für deine Quote an. Wenn du dich für den fixen Tarif entscheidest, erhältst du einen garantierten Betrag. Dieser liegt im Jahr 2022 bei 268 Euro.
quotando
Quotando: Bei Quotando handelt es sich um einen weiteren Anbieter, der deine THG-Quote für dich verkauft. Dabei bekommst du entweder 300 Euro per Sofortauszahlung oder bis zu 415 Euro. Die Registrierung erfolgt schnell und unkompliziert.
co2.auto
co2.auto: Für ein Jahr oder gleich für drei – Privatpersonen und Flottenbetreiber erhalten mit co2.auto schnell und einfach 275 Euro je registriertes Fahrzeug für den Verkauf ihrer THG-Quote.
MAINGAU Energie
MAINGAU Energie: MAINGAU Energie ist ein bundesweit tätiger Stromanbieter mit vielen Jahren Erfahrung, der nicht nur für den Handel mit der THG-Quote gegründet wurde, sondern noch weitere Produkte im Portfolio hat.
Quotlix
Quotlix: Quotlix ist ebenfalls einer der Anbieter, der extra für den Handel mit der THG-Quote gegründet wurde. Hier bekommen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen nach einer einfachen Registrierung den vollen Service und einen Garantiebetrag von 300 Euro.
The Mobility House
The Mobility House: The Mobility House existiert bereits seit 2009 und bietet seitdem verschiedene Produkte und Dienstleistungen an, die mit der Elektromobilität zu tun haben. Der Handel mit der THG-Quote ist ein neues Produkt im Portfolio.
N-ERGIE
N-ERGIE: N-ERGIE bietet mit mindestens 300 Euro einen relativ hohen Elektrobonus, von dem private und gewerbliche Halter von E-Fahrzeugen profitieren. Das Nürnberger Unternehmen überweist das Geld zuverlässig auf dein Bankkonto und informiert dich pünktlich vor Vertragsablauf über die Konditionen im neuen Jahr.
ADAC
ADAC: Der ADAC bietet dir, egal ob ADAC-Mitglied oder nicht, einen THG-Bonus von 350 € pro Fahrzeug für das Kalenderjahr 2022. ADAC Mitglieder erhalten einen zusätzlichen 20 € Vorteil. Der ADAC verfügt über ein Netzwerk und Marktkenntnisse wie kaum ein anderer Anbieter.
HUK-Coburg
HUK-Coburg: HUK-Coburg bietet zusammen mit seinem Partner co2.auto eine garantierte Auszahlung von 350 Euro pro E-Fahrzeug nach offizieller Bestätigung. Die Anmeldung läuft über HUK-Coburg, übrigens für Privatpersonen und auch für Flottenbetreiber. Die Auszahlung, für ein oder auch für drei Jahre, über co2.auto.
carbonify
carbonify: carbonify hat sich auf den Handel mit der THG-Quote spezialisiert und bietet dir einen Anteil von 82,5 Prozent am aktuellen Marktwert.
eAutoCash
eAutoCash: eAutoCash wirbt mit einer Bestpreisgarantie, erhältst du bei einem anderen Anbieter eine höhere garantierte Ausschüttung kannst du dich bei eAutoCash melden, bevor zu dich beim anderen Anbieter anmeldest.

Sofort beantragen

Prämie jetzt sichern

Wie wird die THG-Quote berechnet?

Die Berechnung deiner Prämie hängt von den Bekanntmachungen des Bundesministeriums für Umwelt ab.

Es wird jährlich ein pauschaler Schätzwert im Bundesanzeiger veröffentlicht. Im Jahr 2022 sind das voraussichtlich 1.943 kWh. Aus diesem Wert errechnet sich dann der Wert der THG-Quote.

Dabei spielt die Marke oder das Modell deines ePKW keine Rolle. Die Quote wird pauschal festgelegt.

Wichtig: Jeder ePKW bringt die gleiche Prämie.

Allerdings gibt es neben ePKW auch noch Quoten für:

  • eLeichtnutzfahrzeuge (ca. 400 Euro)
  • eBusse (ca. 12.000 Euro)
  • und sonstige Klassen (ca. 300 Euro)

Diese Fahrzeugklassen kommen aber kaum für dich als Privatnutzer in Frage.

Gibt es die THG-Quote für Privat und für Flottenbetreiber?

Die THG-Quote gibt es sowohl für Privatpersonen als auch für Flottenbetreiber. Sie gilt immer pro Elektrofahrzeug.

Bei der Auswahl des Anbieters solltest du darauf achten, wie viele Elektrofahrzeuge pro Nutzer angelegt werden dürfen und ob auch Flottenbetreiber ihre Quoten hier verkaufen können.

Sofort beantragen

Prämie jetzt sichern

Häufige Fragen zur THG-Quote (FAQ)

Was ist die Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote)?

Seit dem 1. Januar 2022 können Halter von reinen Batterieautos und rein elektrisch betriebenen Motorrädern sowie E-Rollern mit den von Ihnen vermiedenen CO2-Emissionen Geld verdienen.

Sie veräußern die CO₂-Einsparung ihres Elektrofahrzeugs an Mineralölunternehmen und erhalten mindestens 250 Euro pro Jahr und E-Fahrzeug.

Damit kann der Kraftstoffproduzent die eigene CO₂-Bilanz verbessern.

Rechnerisch abgewickelt wird dies mit Hilfe der Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote).

Wer kann überhaupt seine THG-Quote verkaufen?

Grundsätzlich können alle Fahrzeughalter die THG-Quote beantragen und verkaufen, wenn das Fahrzeug:

  • in Deutschland vor dem 1. Januar des jeweiligen Kalenderjahres zugelassenen wurde
  • ein Elektrofahrzeug mit reinem Batteriebetrieb ist (kein Hybrid).

Dabei können je Halter mehrere Fahrzeuge eingereicht werden, bei denen diese Voraussetzungen greifen.

Jedes Fahrzeuge erhält eine eigene TGH-Quote zugewiesen.

Was kostet mich der Verkauf meiner THG-Quote?

Es entstehen dir keine direkten Kosten.

Allerdings zahlen nicht alle Anbieter für den Verkauf von Emissions-Zertifikaten gleich viel aus, da sie Provisionen für die Abwicklung einbehalten.

Gibt es die Prämie jedes Jahr?

Ja, du erhältst als Fahrzeughalter jährlich die Prämie für deine THG-Quote, wenn du als Nachweis deinen Fahrzeugschein jedes Jahr erneut beim Anbieter deiner Wahl hochlädst.

Wann bekomme ich die Prämie ausgezahlt?

Beim Verkauf deiner THG-Quote über einen spezialisierten Anbieter kommt die Auszahlung ca. 6 bis 12 Wochen nach Registrierung bei dir auf dem Konto an.

Erstmals zum 1. Januar 2022 konntest du dir Prämie auszahlen lassen.

Muss ich die Prämie versteuern?

Für diese Fragestellung solltest du am besten deinen Steuerberater fragen. Wir können und dürfen steuerlich nicht beraten.

Üblicherweise zählen die Prämien zu den „Einkünften aus sonstigen Leistungen“. Diese sind bis zu einer Freigrenze von aktuell 256 Euro steuerfrei.

Achtung: Für Einkünfte über 256 Euro wird der Gewinn jedoch voll steuerpflichtig (siehe auch § 22 EStG).

Ich habe mein E-Auto im Laufe eines Jahres angemeldet. Was geschieht mit der Prämie?

Die Prämie wird für jedes Fahrzeug und Kalenderjahr höchstens einmal ausgezahlt.

  • Fall 1: Du hast ein gebrauchtes Elektroauto gekauft. Dann frage den Vorbesitzer, ob die Quote für das laufende Kalenderjahr bereits verkauft hat. Falls nein, ist der Weg für dich frei.
  • Fall 2: Bei Neuwagen zählt das Datum der Zulassung. Voraussetzung für die Prämie ist, dass das Fahrzeug bereits vor dem 1. Januar des jeweiligen Kalenderjahres zugelassen wurde.

Spielt mein Stromtarif eine Rolle, wenn meine PKW sich für die Prämie qualifizieren soll?

Die Art des Stromtarifs, z.B. Ökostrom oder nicht, spielt keine Rolle für das Recht von der THG-Quote zu profitieren.

Jedes Elektroauto wird gleich behandelt, unabhängig von der Art des Stromtarifs bei der Aufladung.

Können elektrische Zweiräder ebenfalls eine Prämie beantragen?

Ja. Wichtig ist hier, dass das Fahrzeug zulassungspflichtig ist.

Können auch zulassungsfreie Fahrzeuge eine Prämie erhalten?

Das ist nicht möglich, auch wenn es sich um reine batteriebetriebene Fahrzeuge handelt.

Ich habe ein Hybrid-Auto: Gibt es dafür eine THG-Prämie?

Kurze Antwort: Leider nein.

Gibt es eine Prämie für mein geleastes E-Auto?

Üblich ist, dass du bei einem geleasten Fahrzeug als Halter im Fahrzeugschein (“Zulassungsbescheinigung Teil 1”) eingetragen bist.

Dann kannst du deine THG-Quote zertifizieren lassen und die Prämie erhalten.

Solltest du dort nicht als Halter eingetragen sein, hast du leider keine Chance auf die Prämie.

Gibt es auch eine THG-Quote für Elektrofahrzeuge im Auto-Abo?

Wenn du ein Auto im Abo gebucht hast, bist du nicht der Halter des Fahrzeugs. Daher kannst du leider keine Prämie beantragen.

Erhalte ich für meine Photovoltaik-Anlage eine THG-Quote?

Nein, leider nicht.

Erhalte ich für eine Wärmepumpe eine THG-Quote?

Nein, leider nicht.

Erhalte ich für einen privaten Ladepunkt eine THG-Quote?

Ja, mehr dazu im Anbietervergleich.

Wie werden CO2-Emissionen durch den Quotenhandel reduziert?

Für Halter von batteriebetriebenen Fahrzeugen gibt es durch die Quote zusätzliche Anreize auf Elektromobilität umzusteigen. Für Krafftstoffproduzenten gibt es einen Preis für CO2-Emissionen, so dass auch hier Anreize bestehen sich nach CO2-freundlicheren Geschäftsmodellen umzusehen.

Was geschieht mit meiner THG-Quote, wenn ich die Prämie nicht beantrage?

In diesem Fall erhält die Bundesrepublik Deutschland deine Prämie und kann diese verkaufen. Falls du also grundsätzliche Kritik am System des Quotenhandels hast, kannst du deine Prämie dem Staat überlassen. Solltest du jedoch Einfluss auf die Verwendung der zugehörigen Gelder nehmen wollen, kannst du natürlich auch im ersten Schritt die Prämie verkaufen und im zweiten Schritt das erhaltene Geld an eine Organisation deiner Wahl spenden (wenn du magst, kannst du diese Spende auch von der Steuer absetzen).

Rechtliche Grundlagen für den Handel mit THG-Quoten

Die Europäische Union hat mir Richtlinie 2018/2001 („RED II“) beschlossen, die Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen zu fördern.

Die Umsetzung in nationales Recht ist im Wesentlichen durch die 38. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV)) erfolgt.

Hier gilt: Wer Kraftstoffe in Verkehr bringt, ist verpflichtet, seinen Treibhausgasausstoß zu reduzieren.

Zur Berechnung der gesetzlich vorgeschriebenen THG-Quote werden gemäß §37a Abs. 4 Bundes-Immissionsschutzgesetz die drei Kriterien „Referenzwert“, „Wert der tatsächlichen Treibhausgasimmission“ sowie der „Umfang der vom Gesetz vorgeschriebenen Treibhausgasminderung“ benötigt.

Weiterführende Links:

Sofort beantragen

Prämie jetzt sichern

Tipp: 400 Euro!